Neue Studiengänge mitgestalten!

Herzlich willkommen beim Gewerkschaftlichen Gutachter/innen-Netzwerk zur Gestaltung und Akkreditierung von neuen Studiengängen.

Die Expertinnen und Experten im Netzwerk sollen die gewerkschaftliche Position in der Studienreform und im Akkreditierungsprozess stärken und die Gestaltung und Entwicklung von Studiengängen im Interesse der Studierenden bzw. zukünftigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern unterstützen. Das Netzwerk soll eine Schnittstelle zu den Akkreditierungsagenturen und ihren Gutachter/innenpools bilden.

Eingeladen sind alle, die sich als Gutachterin bzw. Gutachter an der Akkreditierung beteiligen und gemeinsam an den damit zusammenhängenden Fragen arbeiten wollen.

Auch wer selbst nicht als Gutachterin bzw. Gutachter tätig werden will, sich aber für die neuen Studiengänge, für die Qualität von Studium und Lehre interessiert und sich engagieren möchte, ist herzlich willkommen. Wir wollen uns hauptsächlich auf die Studiengänge der Ingenieur- und Naturwissenschaften, der Informatik und der Mathematik konzentrieren.

Wir laden Sie ein, in einer offenen Atmosphäre gewerkschaftliche Positionen zu erarbeiten und Schritte festzulegen, um sie in die Studienreform und in den Akkreditierungsprozess einzubringen.

Mehr Informationen über das Gewerkschaftliche Gutachter/innen-Netzwerk

Das Gutachter/innen-Netzwerk ist eine Kooperation von:

Aktuelle Termine

Donnerstag

23

September

SAVE THE DATE: GNW Plenumstagung 23./24.9.21
23.09.2021 - 24.09.2021
Alle aktuellen Termine

Meldungen

23. Rundbrief des GNW

27.06.2021 | Aktuelle Infos rund um die Arbeit des gewerkschaftlichen Gutachter/innen-Netzwerkes. Viel Spaß beim Lesen!

mehr...
...

Neue Hochschule für Beschäftigte

10.05.2021 | Die Perspektive der Beschäftigten bekommt einen festen Platz in der deutschen Hochschullandschaft: Das hessische Wissenschaftsministerium hat die University of Labour offiziell anerkannt.

mehr...
...

Vorstellung des Bundesberichts Wissenschaftlicher Nachwuchs:

19.02.2021 | Kein Ende der Misere in Sicht – Bund und Länder müssen handeln!

mehr...
...
Alle Meldungen