Wir über uns

Ziele des Netzwerks

Das gewerkschaftliche Gutachter/innen-Netzwerk hat das Ziel, ehrenamtliche Kolleginnen und Kollegen für die Arbeit in den Gutachterteams zu gewinnen und sie zu qualifizieren. Überdies werden im Gutachter/innen-Netzwerk die Verfahren der Qualitätssicherung diskutiert und die Qualität von Studium und Lehre insbesondere in den Ingenieurwissenschaften, der Informatik und den Naturwissenschaften erörtert. Das Gutachter/innen-Netzwerk trägt zur Weiterentwicklung gewerkschaftlicher Konzepte bei.

  • Qualifizierung interessierter Kollegen/innen für die Begutachtung in den Akkreditierungsverfahren der Programm- und Systemakkreditierung
  • Unterstützung der ehrenamtlichen Gutachter/innen des Gutachternetzwerkes in den Agenturen
  • Klärung und Stärkung der gewerkschaftlichen Forderungen für eine innovative wissenschaftliche Ausbildung insbesondere in den Ingenieur- und Naturwissenschaften
  • Förderung exemplarischer innovativer Studiengänge
  • Gemeinsame Entwicklung gewerkschaftlicher Positionen zu Akkreditierung und Qualitätsentwicklung
  • Ausbau des Dialogs mit dem Akkreditierungsrat, den Akkreditierungsagenturen und dem studentischen Pool.
  • Vernetzung der Akteure in Hochschulen, Betrieben und Institutionen in die aktuellen Debatten um Studienreform, Akkreditierung und Qualitätssicherung
  • Stärkung der gewerkschaftlichen Präsenz an den Hochschulen

Arbeitsweise des Netzwerks

Die Arbeit im Netzwerk ist stark prozessorientiert. Es wird gemeinsam nicht nur auf ein Anfangs formuliertes Ziel hingearbeitet, sondern es findet im Laufe der Arbeit immer wieder eine Zielüberprüfung und -anpassung statt. Dadurch ist das Netzwerk in der Lage, auf die dynamische Entwicklung (sowohl intern als auch extern) in seinem Arbeitsgebiet schnell und sehr flexibel zu reagieren.

Die Atmosphäre wird von allen Beteiligten übereinstimmend als offen und vertrauensvoll erlebt, jenseits von spezifischen Organisations- und Standesinteressen. Es hat sich ein umfassendes Beziehungsnetzwerk entwickelt, das die Einzelnen an ihrem jeweiligen Wirkungsort unterstützt, und dadurch auch ein starkes Gemeinschaftsgefühl.

Alleinstellungsmerkmal des Netzwerk im gesamten Feld der Entwicklung neuer Studiengänge ist die große inhaltliche Spannweite, die von seinen Mitgliedern abgedeckt wird: von international tätigen Hochschulexperten über politische Mandatsträger (z.B. im Akkreditierungsrat) bis zu Betriebspraktikern, Vertretern von Studierendenschaften und Hochschullehrern. Damit ist es für die Beteiligten wie für die Gewerkschaften insgesamt eine einzigartige Quelle inhaltlicher Kompetenz.

Interesse?

Hier finden Sie den Kontakt für persönliche Fragen und Beratung: Ansprechpartner

Wenn Interesse an einer Mitarbeit besteht, können Sie über ein Kontaktformular die Verbindung zu uns aufnehmen: Zum Formular

Aktuelle Termine

Alle aktuellen Termine

Meldungen

Duales Studium

Qualität des Dualen Studiums stark verbesserungsbedürftig

14.03.2017 | DGB fordert: Duale Studiengänge müssen verbindlich definiert werden.

mehr...
...
Alle Meldungen